Video: ehemalige DDR-Flüchtlinge von 1989 treffen sich 25 Jahre später an der Deutschen Botschaft

Bild vergrößern Vor 25 Jahren, im Herbst 1989, begaben sich Tausende DDR-Bürger auf den Weg in die Freiheit. In der Deutschen Botschaft Prag fanden sie Zuflucht, ehem. Außenminister Hans-Dietrich Genscher verkündete ihnen am 30.9.1989, dass ihre Ausreise in die Bundesrepublik möglich geworden war. 25 Jahre später kehren Hans-Dietrich Genscher, Rudolf Seiters, sowie viele der damaligen Flüchtlinge in die Prager Botschaft zurück und erinnern sich an die bewegten Tage, die für immer ihr Leben veränderten:

(© Marc Bader / Deutsche Botschaft Prag)