1. Konferenz / konference Let my people live Vizepräs. des Bundestags und Vizepräs. des Bundesrats besuchen Internationales Forum in Prag
  2. Bundespräsident Gauck in Prag 25 Jahre Samtene Revolution: BPräs Gauck besucht Prag
  3. Video: ehem. Botschafts-flüchtlinge 25 Jahre später an der Botschaft
Konferenz / konference Let my people live

Vizepräs. des Bundestags und Vizepräs. des Bundesrats besuchen Internationales Forum in Prag

Vizepräsidentin des Bundestags, Edelgard Bulmahn und Vizepräsident des Bundesrates, Ministerpräsident Stanislaw Tillich nehmen am 26.-27. Januar am vierten Internationalen Forum, "Let My People Live!" in Prag teil.

Bundespräsident Gauck in Prag

25 Jahre Samtene Revolution: BPräs Gauck besucht Prag

Am 17. November 2014 reiste Bundespräsident Joachim Gauck nach Prag, um der Samtenen Revolution in der damaligen Tschechoslowakei vor 25 Jahren zu gedenken. Dabei traf er auf seine Amtskollegen aus Polen, Ungarn, der Slowakei und Tschechien. Gemeinsam enthüllten die Präsidenten am Prager Albertov, wo die Studentendemonstration am 17. November 1989 ihren Ausgang nahmen, eine Gedenktafel. Anschließend diskutierten die fünf Präsidenten an der Karlsuniversität mit den Studierenden.

Video: ehem. Botschafts-flüchtlinge 25 Jahre später an der Botschaft

Vor 25 Jahren, im Herbst 1989, begaben sich Tausende DDR-Bürger auf den Weg in die Freiheit. In der Deutschen Botschaft Prag fanden sie Zuflucht, ehem. Außenminister Hans-Dietrich Genscher verkündete ihnen am 30.9.1989, dass ihre Ausreise in die Bundesrepublik möglich geworden war. 25 Jahre später kehren Hans-Dietrich Genscher, Rudolf Seiters, sowie viele der damaligen Flüchtlinge in die Prager Botschaft zurück und erinnern sich an die bewegten Tage, die für immer ihr Leben veränderten:

Pressekonferenz in der DTIHK

Deutschkenntnisse laut DTIHK-Umfrage wesentlicher Karrierevorteil für Führungs- und Fachkräfte in Tschechien

Solide Deutschkenntnisse sind nach wie vor ein wesentlicher Karrierevorteil für Führungs- und Fachkräfte in Tschechien. Das ergab die jüngste Umfrage der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) zur Verwendung von Fremdsprachen in deutschen und deutsch-tschechischen Unternehmen. Danach gaben zwei Drittel der befragten, in Tschechien ansässigen Firmen an, Deutschkenntnisse der Mitarbeiter seien im Arbeitsalltag ihres Unternehmens sehr wichtig. Das gilt laut Umfrage nicht nur für das Management, sondern auch für Ingenieure und Facharbeiter. Die Umfrageergebnisse sowie Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis und eine Zwischenbilanz der Kampagne Šprechtíme zur Förderung von Deutsch in Tschechien wurden am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz in der DTIHK vorgestellt.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

Außenminister Steinmeier zum Terroranschlag in der Redaktion von Charlie Hebdo

Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Anschlag in der Redaktion des Magazins "Charlie Hebdo" in Paris: Ansprache anlässlich der Schweigeminute im Auswärtigen Amt für die Opfer am 8.1.2015 Am Steinmeier bei der Solidaritätskundgebung in Paris: "Heute schlägt das Herz Europas französisch"

Abgeordnetenhaus des Parlaments der Tschechischen Republik

Praktika im Tschechischen Parlament für deutsche Studenten und Absolventen

HDas Abgeordnetenhaus des Parlaments der Tschechischen Republik bietet 2015 deutschen Studenten und Absolventen zum ersten Mal ein zweimonatiges Stipendienprogramm an, bei dem sie sich mit der Arbeit des Legislativorgans und politischen Strukturen der Tschechischen Republik vertraut machen können. Das Programm ist bestimmt für junge Leute, die sich für Politik, gesellschaftliches Geschehen sowie die deutsch-tschechischen Beziehungen interessieren.

Deutschlehrerpreis

Deutschlehrerpreis 2014/2015

Im Rahmen der Kampagne šprechtíme schreiben die Partner der Kampagne unter Schirmherrschaft des tschechischen Bildungsministers und in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Germanisten- und Deutschlehrerverband gemeinsam zum dritten Mal den Deutschlehrerpreis aus. Mit dem Preis sollen beispielhaft engagierte Deutschlehrer/-innen in der Tschechischen Republik ausgezeichnet werden, die sich im Schuljahr 2014/15 in besonderer Weise um die Verbreitung der deutschen Sprache verdient machen.

Seehofer

MPräs Seehofer eröffnet in Prag bayerische Repräsentanz

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer eröffnete am 4. Dezember 2014 im Beisein des Ministerpräsidenten der Tschechischen Republik Bohuslav Sobotka und weiterer hochrangiger Gäste aus Politik und Verwaltung beider Länder die Repräsentanz des Freistaates Bayern in der Tschechischen Republik. In seiner Rede würdigte Ministerpräsident Seehofer die Einrichtung einer bayerischen Repräsentanz in Tschechien als Symbol für die gewachsene Freundschaft zwischen Bayern und Tschechien und für ein gemeinsames Europa.

Internationales Parlamentsstipendium: Auswahl neuer Stipendiatinnen und Stipendiaten

Am 21. Oktober wählte eine unabhängige Kommission unter Leitung von MdB Petra Ernstberger an der Deutschen Botschaft Stipendiaten und Stipendiatinnen des Internationalen Parlamentsstipendiums (IPS) 2015 aus und traf am Abend mit IPS-Alumni und Gästen zusammen. Im tschechischen Abgeordnetenhaus tauschten sich die Kommissionsmitglieder mit dem Vorsitzenden des tschechischen Abgeordnetenhauses Jan Hamáček über das Stipendienprogramm aus.

Besuch der Theresienstädter Initiative

Für den 16. Oktober 2014 hatte die Deutsche Botschaft in Prag zum ersten Mal alle Mitglieder der Theresienstädter Initiative zu einem Besuch in das Lobkowicz-Palais eingeladen. Der Einladung folgten über 150 Mitglieder, die meisten von ihnen ehemalige Häftlinge der Ghettos von Theresienstadt und Lodz. In seiner Begrüßungsansprache bedankte sich Botschafter Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven bei den Gästen für ihren Einsatz als Zeitzeugen und ihren großen Beitrag zur Versöhnung zwischen Tschechen und Deutschen.

Europanetzwerk Deutsch

In Kooperation mit dem Goethe Institut bietet das Auswärtige Amt das Sprachkursprogramm „Europanetzwerk Deutsch“ an. Das Kursprogramm ist für höhere Bedienstete der EU-Institutionen sowie höhere Beamt...

Botschafter Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven

Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven

Der Deutsche Botschafter Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven hat zum 2. September 2014 seine Tätigkeit in der Tschechischen Republik aufgenommen. 

Gesetzlicher Mindestlohn in Deutschland ab 1.1.2015

Ab dem 1. Januar 2015 hat grundsätzlich jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohnes von 8,50 Euro brutto je Zeitstunde gegen den Arbeitgeber. In einzelnen Branchen und Regionen kann der Mindestlohn aufgrund von Übergangsregelungen bis zum 31. Dezember 2017 jedoch niedriger sein.

Aktuelle Stellenausschreibung der Botschaft Prag

Šprechtíme – Projekt zur Unterstützung der deutschen Sprache in Tschechien

Möchten Sie, dass Ihre Kinder Deutsch lernen? Suchen Sie Deutschkurse? Interessieren Sie sich für die deutsche Sprache? Dann besuchen Sie die Webseite www.sprechtime.cz oder unsere Seiten Deutsch lernen!

Stipendienangebote in Deutschland

Studierende mit Laptop

Jedes Jahr werden in Deutschland zahlreiche Studiengänge, Stipendien und Fortbildungen angeboten.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie auf unserer Stipendienseite

Reisehinweise

Wenn Sie eine Reise in die Tschechische Republik planen, informieren Sie sich vorher auch mit unseren aktuellen Reisehinweisen.

Für unterwegs können Sie jetzt für Ihr Smartphone oder Tablet die neue Reise-App des Auswärtigen Amtes nutzen.

Gute Fahrt wünscht Ihnen die Deutsche Botschaft Prag!

Newsletter der Deutschen Botschaft

Möchten Sie regelmäßig Informationen, Veranstaltungstipps und andere Hinweise der Deutschen Botschaft in der Tschechischen Republik per E-Mail erhalten? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.