1. Bundespräsident Gauck in Prag 25 Jahre Samtene Revolution: BPräs Gauck besucht Prag
  2. Video: ehem. Botschafts-flüchtlinge 25 Jahre später an der Botschaft
  3. Die Botschaft feierte 25 Jahre 1989 mit Video-Lichtkunst und DJs
Bundespräsident Gauck in Prag

25 Jahre Samtene Revolution: BPräs Gauck besucht Prag

Am 17. November 2014 reiste Bundespräsident Joachim Gauck nach Prag, um der Samtenen Revolution in der damaligen Tschechoslowakei vor 25 Jahren zu gedenken. Dabei traf er auf seine Amtskollegen aus Polen, Ungarn, der Slowakei und Tschechien. Gemeinsam enthüllten die Präsidenten am Prager Albertov, wo die Studentendemonstration am 17. November 1989 ihren Ausgang nahmen, eine Gedenktafel. Anschließend diskutierten die fünf Präsidenten an der Karlsuniversität mit den Studierenden.

Video: ehem. Botschafts-flüchtlinge 25 Jahre später an der Botschaft

Vor 25 Jahren, im Herbst 1989, begaben sich Tausende DDR-Bürger auf den Weg in die Freiheit. In der Deutschen Botschaft Prag fanden sie Zuflucht, ehem. Außenminister Hans-Dietrich Genscher verkündete ihnen am 30.9.1989, dass ihre Ausreise in die Bundesrepublik möglich geworden war. 25 Jahre später kehren Hans-Dietrich Genscher, Rudolf Seiters, sowie viele der damaligen Flüchtlinge in die Prager Botschaft zurück und erinnern sich an die bewegten Tage, die für immer ihr Leben veränderten:

Die Botschaft feierte 25 Jahre 1989 mit Video-Lichtkunst und DJs

Mit der Veranstaltungswoche „Der Funke von ´89“ würdigte die Deutsche Botschaft gemeinsam mit den politischen Stiftungen, dem Goethe-Institut und weiteren Partnern vom 8. – 15.11.2014 das 25jährige Jubiläum der Samtenen Revolution und des Mauerfalls. Dabei erstrahlte die Fassade des Lobkowicz-Palais mit der Videoinstallation des Lichtkünstlers Philipp Geist und eine Party mit den legendären Berliner DJs Dr. Motte und Steve Morell im Klub Podnik brachte das Freiheitsgefühl auf die Tanzfläche:

Abgeordnetenhaus des Parlaments der Tschechischen Republik

Praktika im Tschechischen Parlament für deutsche Studenten und Absolventen

Haben Sie Interesse am Praktikum im Tschechischen Parlament? Das Abgeordnetenhaus des Parlaments der Tschechischen Republik bietet deutschen Studenten und Absolventen ein zweimonatiges Stipendienprogramm an, bei dem sie sich mit der Arbeit des Legislativorgans und politischem Milieu der Tschechischen Republik vertraut machen können. Das Programm ist bestimmt für junge Leute, die sich für Politik, gesellschaftliches Geschehen sowie für die Problematik der tschechisch-deutschen Beziehungen interessieren.

Deutschlehrerpreis

Deutschlehrerpreis 2014/2015

Im Rahmen der Kampagne šprechtíme schreiben die Partner der Kampagne unter Schirmherrschaft des tschechischen Bildungsministers und in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Germanisten- und Deutschlehrerverband gemeinsam zum dritten Mal den Deutschlehrerpreis aus. Mit dem Preis sollen beispielhaft engagierte Deutschlehrer/-innen in der Tschechischen Republik ausgezeichnet werden, die sich im Schuljahr 2014/15 in besonderer Weise um die Verbreitung der deutschen Sprache verdient machen.

Seehofer

MPräs Seehofer eröffnet in Prag bayerische Repräsentanz

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer eröffnete am 4. Dezember 2014 im Beisein des Ministerpräsidenten der Tschechischen Republik Bohuslav Sobotka und weiterer hochrangiger Gäste aus Politik und Verwaltung beider Länder die Repräsentanz des Freistaates Bayern in der Tschechischen Republik. In seiner Rede würdigte Ministerpräsident Seehofer die Einrichtung einer bayerischen Repräsentanz in Tschechien als Symbol für die gewachsene Freundschaft zwischen Bayern und Tschechien und für ein gemeinsames Europa.

Internationales Parlamentsstipendium: Auswahl neuer Stipendiatinnen und Stipendiaten

Am 21. Oktober wählte eine unabhängige Kommission unter Leitung von MdB Petra Ernstberger an der Deutschen Botschaft Stipendiaten und Stipendiatinnen des Internationalen Parlamentsstipendiums (IPS) 2015 aus und traf am Abend mit IPS-Alumni und Gästen zusammen. Im tschechischen Abgeordnetenhaus tauschten sich die Kommissionsmitglieder mit dem Vorsitzenden des tschechischen Abgeordnetenhauses Jan Hamáček über das Stipendienprogramm aus.

Besuch der Theresienstädter Initiative

Für den 16. Oktober 2014 hatte die Deutsche Botschaft in Prag zum ersten Mal alle Mitglieder der Theresienstädter Initiative zu einem Besuch in das Lobkowicz-Palais eingeladen. Der Einladung folgten über 150 Mitglieder, die meisten von ihnen ehemalige Häftlinge der Ghettos von Theresienstadt und Lodz. In seiner Begrüßungsansprache bedankte sich Botschafter Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven bei den Gästen für ihren Einsatz als Zeitzeugen und ihren großen Beitrag zur Versöhnung zwischen Tschechen und Deutschen.

FM Schäuble traf die Finanzminister weiterer sechs EU-Länder in Prag

Am 2. Oktober 2014 nahm Finanzminister Wolfgang Schäuble am Treffen der Finanzminister der V4-Länder Polen, Tschechien, Ungarn und Slowakei sowie Österreichs, Kroatiens und Deutschlands auf Einladung des tschechischen Finanzministers in Prag teil. Nach einem Treffen mit dem tschechischen Finanzminister Andrej Babiš führte der Finanzminister mit seinen sechs weiteren Amtskollegen Gespräche zu den Themen Steuern, Zusammenarbeit innerhalb der EU im Bereich des Wirtschaftswachstums und der Beschäftigung sowie die EU-Sanktionen gegen Russland. Im Anschluss hielt Finanzminister Schäuble an der Karlsuniversität einen Vortrag mit dem Titel „Next steps for European Integration“.

Bundestagspräsident Lammert besuchte Theresienstadt

Bundestagspräsident Norbert Lammert besuchte am 13.-14.9.2014 Tschechien. Anlass seines Besuchs war die Restaurierung der Orgel der Garnisonskirche von Terezin / Theresienstadt. Diese war Zuge des zwe...

Europanetzwerk Deutsch

In Kooperation mit dem Goethe Institut bietet das Auswärtige Amt das Sprachkursprogramm „Europanetzwerk Deutsch“ an. Das Kursprogramm ist für höhere Bedienstete der EU-Institutionen sowie höhere Beamt...

Botschafter Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven

Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven

Der Deutsche Botschafter Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven hat zum 2. September 2014 seine Tätigkeit in der Tschechischen Republik aufgenommen. 

Šprechtíme – Projekt zur Unterstützung der deutschen Sprache in Tschechien

Möchten Sie, dass Ihre Kinder Deutsch lernen? Suchen Sie Deutschkurse? Interessieren Sie sich für die deutsche Sprache? Dann besuchen Sie die Webseite www.sprechtime.cz oder unsere Seiten Deutsch lernen!

Stipendienangebote in Deutschland

Studierende mit Laptop

Jedes Jahr werden in Deutschland zahlreiche Studiengänge, Stipendien und Fortbildungen angeboten.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie auf unserer Stipendienseite

Reisehinweise

Wenn Sie eine Reise in die Tschechische Republik planen, informieren Sie sich vorher auch mit unseren aktuellen Reisehinweisen.

Für unterwegs können Sie jetzt für Ihr Smartphone oder Tablet die neue Reise-App des Auswärtigen Amtes nutzen.

Gute Fahrt wünscht Ihnen die Deutsche Botschaft Prag!

Newsletter der Deutschen Botschaft

Möchten Sie regelmäßig Informationen, Veranstaltungstipps und andere Hinweise der Deutschen Botschaft in der Tschechischen Republik per E-Mail erhalten? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.


Flashplayer nicht installiert